Artenschutz & Biodiversität

Blühendes Bürgerplatzl – Blühpakt Bayern

Zeigt grünes Logo mit Insekten
Zeigt Infotafel auf der Blühfläche

Ebermannsdorf ist dabei!

Die Anzahl der Insekten und ihr Artenreichtum sind massiv zurückgegangen. Mit dem Blühpakt Bayern soll dieser Trend gestoppt werden und dazu ein breites Bündnis entwickelt werden.

Die Gemeinde Ebermannsdorf wurde nach Teilnahme an der Aktion des Umweltministeriums durch eine Jury im Jahr 2022 ausgewählt und freute sich über eine Starthilfe in Höhe von 5.000 EUR. Gemeinsam mit allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Akteuren wollen wir nun den Insekten ihre Lebensräume zurückgeben. Ziel ist eine spürbare Erholung der Bestände und Vergrößerung der Insektenvielfalt. Der Blühpakt Bayern leistet einen entscheidenden Beitrag zur Bayerischen Biodiversitätsstrategie.

Unterstützung bei der Umsetzung der Maßnahmen fand die Gemeinde bei der Ortsgruppe des BUND Naturschutzes Ebermannsdorf, dem Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach und der Blühpaktberaterin.

Auf der Fläche wurden eine insektenfreundliche Blühfläche, eine heimische Hecke sowie Nisthilfen aus Stein und Totholz angelegt. Die Aufstellung der Bienenkästen durch den ortsansässigen Imker wird im nächsten Jahr erfolgen. Eine Ruhebank und Infotafeln laden zudem zum verweilen ein.

Wer mehr wissen möchte, kann sich auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums informieren. Hier findet man auch die kommunale Netzwerkkarte, die zeigt, welche Kommunen ausgewählt wurden.

https://www.bluehpakt.bayern.de/kommunen/netzwerk/ebermannsdorf/index.htm

Blühwiesen

Zeigt Infotafel auf der Blühfläche

Die Gemeinde ist Mitglied im Netzwerk blühender Landschaften.

Ebermannsdorf macht seine Landschaften bunter. Wir wollen Menschen für die Schaffung und Pflege der Lebensräume von Blüten besuchenden Insekten begeistern, gewinnen und befähigen. Gemeinsam gestalten und verbessern wir Lebensräume, um unsere Vision einer lebenswerten blühenden Landschaft zu erreichen.

Im Jahr 2019 wurden bereits Blühwiesen am

– Köhlerplatz (600 m²) und

– im Industriegebiet Schafhof-West zur Autobahn hin (1.800 m²)

angelegt. Mehr Informationen zum Netzwerk finden Sie hier.

Streuobstwiesen

Zeigt neu gepflanzte Streuobstbäume

Kulturlandschaften mit vielen Struktur- und Landschaftselementen stärken die biologische Vielfalt, halten das Wasser bei Starkregenfällen in der Fläche zurück und schaffen klimafeste Landschaften.

Entsprechend dem Gemeindeentwicklungskonzept haben wir uns zur Aufgabe gemacht, die ausgeräumte und weitgehend strukturarme Flurlage bei Ipfelheim mit altbewährten und standortgerechten Obstbaumreihen und Hecken anzureichern.

Weitere Streuobstwiesen die von der Gemeinde in den letzten Jahren angelegt wurden finden Sie am

– Köhlerplatz

– im Ortsteil Au

– auf der Streuobstwiese am „Blühenden Bürgerplatzl“

Die zum teil erst frisch gepflanzten Bäume werden noch ein paar Jahre benötigen, um Erträge zu erzielen.
Jedoch sind alle Streuobstwiesen für Bürgerinnen und Bürger zugänglich.
Es kann kostenlos in verzehrüblichen Mengen geerntet werden.

Baumpatenschaften

Zeigt Blätter am Baum

Helfen sie mit, dass unsere Gemeinde auch für zukünftige Generationen noch grüner wird und unterstützen sie dies mit einer Baumpatenschaft. Alle Bürger sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Für 100 EUR können Bürgerinnen und Bürger oder auch Firmen eine Baumpatenschaft erwerben. In dem Preis sind Pflanzung, Verankerung, Substrat und Spenderschild enthalten. 
Gerne können sich auch mehrere Personen zusammentun.

Bei Interesse melden sie sich unter Tel. 09624/9203-18.

Bienenhoteles in der Gemeinde

Zeigt Insektenhotel mit Infotafel

Bienenhotel mit Infotafel am Weg der Generationen

Zeigt das Bienenhotel an der Schule

Bienenhotel im Pausenhof der Grundschule Ebermannsdorf

 

Biotope

zeigt Kartenzeichnung

Anlage von 2 Biotopen in Arling

Im Jahr 2020 wurden auf Höhe der alten Dorfstraße nach Pittersberg ein (temporärer) Tümpel mit Wasserüberlauf in die angrenzende Ackerfläche angelegt.

Zudem wurde eine mesophile Hecke gepflanzt und mäßig extensiv genutztes artenreiches Grünland mit Lesesteinhaufen zur Verbesserung des Lebensraumes für Reptilien angelegt.

Naturparkschule mit Waldklassenzimmer

Zeigt Unterzeichnung des Kooperationsvertrages

Seit dem Jahr 2022 gehört die Grundschule Ebermannsdorf durch Kooperation mit dem Naturpark Hirschwald zu den Naturparkschulen im Landkreis.

Zukünftig lernen unsere Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Rangern die Natur hautnah kennen und erfahren auch wie wichtig es ist sie zu schützen.